Genehmigung auf Abschuss eines problematischen Wolfes aus dem Rosenthaler Rudel: Wurden alle Möglichkeiten zur Vergrämung ausgeschöpft?

(2017-252) Zum genehmigten Abschuss eines Wolfes aus dem Rosenthaler Rudel durch das Sächsische Umweltministerium erklärt Wolfram Günther, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS/DIE GRÜNEN:

„Grundsätzlich ist es gut, dass die Genehmigung nur für ein Tier erteilt worden ist und nicht für mehrere Wölfe, wie es im Antrag des Landkreises Bautzen ursprünglich gefordert worden war.“

„Dennoch steht die Frage im Raum, ob tatsächlich alle Möglichkeiten zur Vergrämung der problematischen Tiere ausgeschöpft worden sind?“
„In der letzten Sitzung des Umweltausschusses am vergangenen Freitag (27.10.) hätte dies durchaus beantwortet werden können. So war der Antrag des Landkreises zwar thematisiert worden, doch hatte der zuständige Regierungsvertreter nicht deutlich gemacht, dass offenbar bereits eine Entscheidung gefallen war.

„Für mich ist die Genehmigung daher nicht nachvollziehbar.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld