Für mehr Artenvielfalt – 400.000 € pro Jahr für Biotopverbund beantragt

Trotz der Verpflichtung, das Artensterben aufzuhalten, nehmen die Bestände, und dabei vor allem die Insekten und ihre Prädatoren, bis auf wenige Ausnahmearten, unaufhörlich ab. Der Schutz der Artenvielfalt auf die Schutzgebiete zu beschränken, hat sich als Trugschluss erwiesen. Die Schutzgebiete im Freistaat Sachsen sind als Kernrefugien unabdingbar, genügen aber nicht, um möglichst vielen Arten in Sachsen Lebensraum zu bieten. Ein vielfältiges Biotopangebot mit Wanderkorridoren zum Artaustausch muss angelegt werden, um ein Netz aus Lebensräumen, wie Extensivflächen, Sonderstandorten und Wildnisräumen einzurichten. Dazu sind größere Anstrengungen als bisher auch direkt auf Landesebene nötig. Wir haben für den Doppelhaushalt 2019/20 400.000 Euro für den Biotopverbund beantragt.

https://www.gruene-fraktion-sachsen.de/themen/haushalt/doppelhaushalt-19-20/

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld