Suchformular

15.4.: Leerstand als Chance?

Zeit: Freitag, 15.04.16, 19:00 – 21:00 Uhr

Ort:, Schloss Rochlitz, Sörnziger Weg 1, 09306 Rochlitz

Fehlende Nutzungsideen, mangelnde Finanzausstattung und geringe Wertschätzung erschweren auch in der Region Rochlitz den Erhalt der reichlich vorhandenen Denkmallandschaft. Dies ist Anlass für uns, über politische und praktische Ansätze für den Erhalt historischer Bausubstanzen zu diskutieren.
Gemeinsam mit lokalen und überregionalen Akteuren und interessierten Bürgerinnen und Bürgern wollen wir uns austauschen über Fragen wie:

  • Welche Alternativen gibt es zum Abriss?
  • Wie können bürgerschaftliches und Verwaltungshandeln gestärkt und kombiniert werden? Wie kann die Stadtentwicklung bürgerschaftliches Engagement ermöglichen?
  • Welche erfolgreichen Initiativen zur Nachnutzung von Großbauten aus dem Bereich der Industriekultur existieren bereits in Sachsen?
  • Welche Möglichkeiten kooperativer Nutzungsformen gibt es? Welche Potentiale bieten kreative Projekte (z. B. Einhaus-Wohnungsgenossenschaften), GmbH-Gründungen im Mietshäuser-Syndikat, Stiftungsprojekte oder Baugemeinschaften in der Region Rochlitz? Wie können sie unterstützt werden?
  • Wie kommen leerstehende Häuser und potentiell interessierte Nutzergruppen zueinander?
  • Wie kann sächsische Politik zur Problemlösung für gefährdete Innenstädte beitragen?

Es diskutieren:

Barbara Ditze
Netzwerk Industriekultur in Sachsen, Projekt Zukunftsraum Industriebau

Frank Dehne
Bürgermeister Rochlitz

Michael Stellmacher
Haus- und WagenRat e. V.

Vanessa Nitze
Sprecherin der GRÜNEN-Regionalgruppe Rochlitzer Land

Moderation:
Wolfram Günther
Sprecher für Denkmalschutz der GRÜNEN-Landtagsfraktion

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

1 Kommentar